Vogelheimer Straße


Die "Vogelheimer Straße" durchquert den Stadtteil Altenessen vom Altenessener Marktplatz in Richtung "Gladbecker Straße" und führt von dort durch den Stadtteil Vogelheim bis zur "Hafenstraße".
Die Straße ist bereits vor der Jahrhundertwende entstanden und hat schon 1875 den Namen "Vogelheimer Straße" erhalten. Im Laufe ihres Bestehens hat sie jedoch häufig ihren Namen gewechselt. 1891 wurde sie erstmals umbenannt und hieß bis 1915 "Bernestraße". Im Jahre 1915 erhielt sie den Namen "Langenhorster Straße". Seit 1936 führt sie wieder die Bezeichnung "Vogelheimer Straße".
Benannt wurde die "Vogelheimer Straße" nach der ehemaligen zu Borbeck gehörenden Bauernschaft, dem heutigen Stadtteil Vogelheim.
Bis zur Anlage des Rhein-Herne-Kanals (1914) war Vogelheim ausgesprochen ländlich strukturiert. Die Borbecker Mark erstreckte sich mit ihrer Wald- und Bruchlandschaft über das Gemeindegebiet. Die Namen zahlreicher großer Höfe wie Brockhove, Kuhlmann, Rövegarden, Tönnisbrock, Vogelpoth u.a. zeugen von der ländlichen Vergangenheit Vogelheims.